Entlang Doubs und Kanälen

Auf dieser dreitägigen Tour folgen wir dem Doubs, danach - ab Audincourt - dem Fluss Allan, danach dem Canal du Rhône au Rhin und schliesslich dem Canal de Huningue, bevor wir dem Rhein entlang nach Basel gelangen. Die Gewässer geben die Richtung vor, und so mag es erstaunen, dass die Wegbeschreibung zuweilen kompliziert ist. Doch diese Vermutung trügt: Einzig in Pont-de-Roide, in Mandeure, in Audincourt (auf dem Weg zum Kanal) und in den Städten Mulhouse und Basel braucht es etwas mehr Konzentration, damit der Weg nicht verpasst wird. Und wer die beschriebene Route nicht genau einhält, der wird auch so zum Ziel kommen - hat vielleicht lediglich mit etwas mehr Verkehr zu rechnen!

Am 1. Tag beginnt die Tour etwas anstrengend. Wir überqueren einen bewaldeten Hügelzug (Les Chainions). (Dieser Anstrengung können wir allerdings auszuweichen, wenn wir die Tour von St-Ursanne aus starten.) Die vorliegende Tourvariante dürfte jedoch für jene Velofahrenden interessant sein, die das Doubs-Tal von St-Ursanne aus zur Genüge kennen, einmal eine neue Strecke befahren wollen und auch längere Steigungen nicht scheuen.
Von Courgenay aus wird jener Hügelzug überstiegen, der zwischen der Ajoieund dem besagten Doubs-Tal liegt. Dadurch werden wir mit schönen Ausblicken Richtung Vogesen und über die Jurahöhen Richtung Chasseral belohnt. Und es werden Strassen befahren, die absolut ruhig sind. Danach erreichen wir über Vaufrey, St-Hippolyte, Bief und Dampjoux entlang dem Fluss Doubs das Städtchen Pont-de-Roide. Weitere Ortschaften entlang dem Doubs sind Bourguignon und Mathay. Sie weisen uns den Weg nach Mandeure, wo wir ein gut erhaltenes römisches Theater vorfinden, dessen Besichtigung sich lohnt und uns eine verdiente Ruhepause ermöglicht. Danach gelangen wir auf einem separaten Veloweg nach Audincourt.

Am 2. Tag fahren wir - eigentlich immer nur auf Velowegen - zuerst durch die zahlreichen Vororte von Montbéliard und folgen danach auf der Route EuroVélo 6 dem Canal du Rhône au Rhin ostwärts Richtung Mulhouse. Wir gelangen aus der Region der Franche Comtéin elsässisches Gebiet - was vor allem an den andersartigen Kirchturmdächern, an der Architektur (Riegelhäuser) und an der Speisekarte erfahrbar wird.

Der 3. Tag beschert uns ein Naturerlebnis 1A. Sobald wir aus der Stadt Mulhouse und aus den Vororten raus sind, fahren wir bis Basel auf Velowegen entlang den Kanälenganz leicht aufwärts durch ein Naturreservat, das sich „kleine elsässische Camargue“ nennt und für ornithologische Studien geeignet ist. Begleitet werden wir auf unserem Weg von dichten Wäldern, in der ferneren Umgebung rechts von den Vogesen und links vom Schwarzwald.

1.Tag (ca. 70 km): Courgenay - Villars-sur-Fontenais - Montancy - Le Fol - Montursin - Vaufrey - Montjoie-le-Château - Soulce-Cernay - St-Hippolyte - Bief - Dampjoux - Villars-s/s-Dampjoux - Pont-de-Roide - Bourguignon - Mathay - Mandeure - Audincourt
            Kartenausschnitt (ev. Velo-Piktogramm anklicken!)

2. Tag (ca. 60 km): Audincourt - Exincourt - Allenjoie - Bourogne - Froidefontaine -  Bretagne - Montreux-Jeune - Retzwiller - Dannemarie - Hagenbach - Eglingen - Heidwilller - Illfurth - Zillisheim - Mulhouse            
            Kartenausschnitt (ev. Velo-Piktogramm anklicken!)

3. Tag (ca. 45 km): Mulhouse - Riedisheim - Rixheim - Kembs - Rosenau - Village-Neuf - Weil am Rhein - Basel 
            Kartenausschnitt (ev. Velo-Piktogramm anklicken!)

Foto-Impressionen