Zur Lison-Quelle

Blick aus der Höhle der Lison-Quelle
Blick aus der Höhle der Lison-Quelle

Diese Tour führt Sie zu einem der schönsten u. historisch interessantesten Gebiete des Jura. Denn wir folgen hier z. T. dem „Salzweg“, auf dem schon Kelten u. Römer Salz aus den Bergwerken von Salins nach Süden transportiert hatten.

Zudem begegnen wir mit dem Dorf Alaise einer Ortschaft, die von verschiedenen Historikern als das berühmte „Alesia“ angesehen wird, in deren Nähe die Entscheidungsschlacht zwischen den römischen Legionen unter Cäsar und den Galliern unter Vercingetorix stattgefunden hatte; zudem wird es als Mittelpunkt von verschiedenen weitern "Alesias" (Eleusis, Leysin, Alesheim) in ganz Europa angesehen.

Besonders ist aber die Lison-Quelle einen Besuch wert. Dieses gewaltige Schauspiel der aus Felsen hervorbrechenden Wassermassen bietet ein einmaliges Erlebnis. Nicht nur ist die Quelle selbst - d. h. ein umfangreiches Loch, aus dem das Wasser sprudelt und sogleich in einem Wasserfall herabstürzt - reizt uns zum Hinschauen und Verweilen, sondern auch weitere Sehenswürdigkeiten wie der tiefe Schacht des Creux Billard und die Höhle Grotte Sarrazine, deren Wölbung 90 m hoch ist, und an deren Fuss sich ein kleine Öffnung befindet, aus der nach längeren Regenfällen ebenfalls Wasser austritt.

Die Strecke der Tour bietet sich landschaftlich sehr abwechslungsreich dar: Zuerst das Hochjura auf der Strecke zwischen Ste-Croix und Les Fourgs, dann das Tal des oberen Doubs mit dem Lac de St-Point und dem Vallée du Drugeon, das ein Naturreservat ist. Es folgt das Pontarlier-Plateau mit dem grossen Waldgebiet der Forêt de la Joux und schliesslich - am 2. Tag - das kurze, aber phänomenale Lison-Tal (mit dem Dorf Alaise), das später ins Loue-Tal übergeht. Daraufhin überqueren wir den Hügelzug, der sich zwischen die Flüsse Loue und Doubs geschoben hat und weite Ausblicke über die Landschaft gewährt.

1.Tag (ca. 75 km): Ste-Croix – Les Fourgs – La Gauffre - Oye-et-Pallet – Les Grangettes – Vaux-et-Chantegrue – Bonnevaux – Frasne – Boujailles – Villers-s/s-Chalamont – Villeneuve-d'Amont – Crouzet-Migette – Source du Lison – Nans-sous-Ste-Anne
     Kartenausschnitt

2. Tag (ca. 50 km): Nans-sous-Ste-Anne – Saraz – Alaise – Chiprey – Myon – Rouhe – Courcelles – Charnay – Chenecey-Buillon – Larnod – Beure – Besançon
     Kartenausschnitt

Foto-Impressionen

Landschaft in der Umgebung von Ste-Croix
Landschaft in der Umgebung von Ste-Croix
Strasse vor der Grenze nach Frankreich
Strasse vor der Grenze nach Frankreich
Strasse vor Les Fourgs
Strasse vor Les Fourgs
La Cluse-et-Mijoux (Frambourg) mit Château de Joux
La Cluse-et-Mijoux (Frambourg) mit Château de Joux
der Lac de St-Point mit Blick auf Malbuisson
der Lac de St-Point mit Blick auf Malbuisson
das Lison-Tal bei Nans-sous-Ste-Anne
das Lison-Tal bei Nans-sous-Ste-Anne
die Grotte Sarrazine
die Grotte Sarrazine
die Lison-Quelle
die Lison-Quelle
Blick aus der Höhle der Lison-Quelle
Blick aus der Höhle der Lison-Quelle
der Creux du Billard - unten
der Creux du Billard - unten
der Creux du Billard - oben
der Creux du Billard - oben
Strassenkreuzung im Lison-Tal
Strassenkreuzung im Lison-Tal
Blick auf das Lison-Tal
Blick auf das Lison-Tal
Blick von Süd auf Besançon
Blick von Süd auf Besançon
Festung von Besançon
Festung von Besançon
Platz in Besançon
Platz in Besançon