Vom Lac Brenet zum Lac des Brenets

der Lac Brenet und der Dent de Vaulion
der Lac Brenet und der Dent de Vaulion

Kennen Sie den Lac Brenet? Wohl kaum. Aber den Lac de Joux? Ja, natürlich! Nun, diese beiden Seen liegen ganz nah beieinander, denn der Lac Brenet ist der kleinere Bruder des Lac de Joux und mit diesem auch durch einen kurzen Wasserweg (kleiner Bach) verbunden. Er liegt am östlichen Ende des Joux-Tales, in der Nähe des Dorfes Le Pont (unserem Ausgangspunkt), unterhalb des markanten Berges Dent de Vaulion.

Ebenso blutsverwandt wie mit dem Lac de Joux ist der Lac Brenet auch mit dem Lac des Brenets. Letzterer liegt zwar einige Dutzend Kilometer weiter östlich, und doch gibt es zwischen den beiden Seen mit ähnlichem Namen einen direkten Zusammenhang: Das Wasser des Joux-Tales - und somit auch der Lac Brenet - speist zu einem grossen Teil die Doubs-Quelle, die am Fuss des Noirmont in der Nähe von Mouthe entspringt. Von dort aus fliesst der Doubs ostwärts Richtung Rochejean, durchdringt dann in nördlicher Richtung eine landschaftlich wunderschöne Klus (Gorges du Fourperret) und erweitert sich schliesslich zum Lac de St-Point. Danach führt seine Reise über Pontarlier, Montbenoît, Remonot, Morteau nach Villers-le-Lac und verwandelt sich erneut in einen See. Dieser See heisst Lac des Brenets (oder auch Lac de Chaillexon), und dieser See ist unser Ziel.

Vom Vallée de Joux aus übersteigen wir den breiten Buckel des Mont Risoux und gelangen nach Mouthe und zur Doubs-Quelle. Danach folgen wir mehr oder weniger der Richtung, die der Doubs vorgibt, und die er uns - wie oben beschrieben - grosszügig vorgespurt hat.

Erst am 2.Tag - nach Pontarlier - verlassen wir den Doubs für ein paar Kilometer und entscheiden uns für ein schönes Tal, das parallel zu jenem des Doubs verläuft. Über Les Alliés und Les Gras gelangen wir nach Morteau - zurück an die Ufer des Doubs. Nun ist der Weg nicht mehr weit in die Schweiz (nach Les Brenets), wo ein Bähnchen die Höhe nach Le Locle schafft - wenn wir diesen Aufstieg nicht mehr mit eigener Muskelkraft bewältigen wollen.

1.Tag (ca. 55 km): Le Pont - Les Charbonnières - Mouthe - Les Villedieu - Rochejean - Labergement-Ste-Marie - Malbuisson - Source-Bleu - Chaudron - Chaon - Oye-et-Pallet - Pontarlier
     Kartenausschnitt

2. Tag (ca. 45 km): Pontarlier - Les Alliés - Les Gras - Grand'Combe-Châteleu - Morteau - Villers-le-Lac - Les Brenets - Le Locle
     Kartenausschnitt

Foto-Impressionen

das Dorf Le Pont am Lac de Joux
das Dorf Le Pont am Lac de Joux
der Lac Brenet
der Lac Brenet
auf der Passhöhe des Mont Risoux
auf der Passhöhe des Mont Risoux
die Doubs-Quelle
die Doubs-Quelle
Wasserfall bei der Doubs-Quelle
Wasserfall bei der Doubs-Quelle
das Dorf Mouthe
das Dorf Mouthe
das Dorf Rochejean
das Dorf Rochejean
die Gorges du Fourperret (gestauter Doubs)
die Gorges du Fourperret (gestauter Doubs)
Umgebung der Source Bleue bei Chaudron
Umgebung der Source  Bleue bei Chaudron
Chaon und Port-Titi am Lac de St-Point
Chaon und Port-Titi am Lac de St-Point
Château de Joux und Doubs
Château de Joux und Doubs
belebte Hauptstrasse in Pontarlier
belebte Hauptstrasse in Pontarlier
das Tal von Les Alliés
das Tal von Les Alliés
das Dorf Les Gras
das Dorf Les Gras
der Lac des Brenets bei Villers-le-Lac
der Lac des Brenets bei Villers-le-Lac
am Bahnhof von Le Locle
am Bahnhof von Le Locle