Die Tour entlang dem Doubs

der Doubs bei Douvot
der Doubs bei Douvot

Diese Tourbeschreibung ist ab dem 6. Tag nicht mehr ganz aktuell. In der Zwischenzeit gab es Veränderungen, wobei die wichtigste Änderung den Bau der europaweiten Veloroute Nr. 6 betrifft. Die EuroVelo 6 führt vom Atlantik zum Schwarzen Meer und folgt in der beschriebenen Region den Ufern de Doubs und der Saône. Zwischen Montbéliard und Chalon-sur-Saône empfiehlt sich deshalb das Befahren dieses Velowegs.

Die Wegstrecke entlang dem Doubs können Sie aber immer noch ohne grosse Probleme gemäss meiner Tourbeschreibung (PDF) befahren. Die hier aufgeführten Wege und Strassen sind verkehrsarm, und zudem erlaubt das Durchqueren von Ortschaften - was auf dem Veloweg Nr.6 eher fehlt - Dorfbesichtigungen, Restaurantbesuche und Begegnungen mit Einheimischen.

Die Tour folgt dem Lauf des Flusses Doubs von dessen Quelle bei Mouthe bis zu seiner Mündung in der Ortschaft Verdun-sur-le-Doubs.

Dabei fahren wir nicht immer genau dem Ufer des Flusses entlang, auch wenn dies möglich wäre, sondern nehmen hie und da einen Umweg auf uns, um Unannehmlichkeiten auszuweichen und das Velofahren in Ruhe und möglichst beschwerdefrei zu geniessen: Einerseits weichen wir den stark befahrenen Strassen mit grossem Verkehr und vielen Lastwagen aus. Zum Zweiten meiden wir allzu holprige, gefährliche und nur mit dem Mountainbike zu bewältigende Naturstrassen.

Doch der Doubs zeigt die Richtung an, und wir pedalen in den landschaftlich grossartigen Spuren, die er uns vorzeichnet. Dabei stossen wir auf verschiedene Ortschaften und Städte aus dem Mittelalter, aus der Renaissance-, aus der Barock- und Neuzeit: Zuerst gelangen wir in nordöstlicher Richtung nach Pontarlier, dann in östlicher Richtung nach Morteau und Villers-le-Lac. Noch weiter östlich führt der Weg durch die Doubs-Schlucht ins wunderbar gelegene St-Ursanne, wo der Doubs einen 180-Grad-Bogen schlägt und uns nach St-Hippolyte im Westen führt. Erneut ändert der Fluss die Richtung, und wir fahren nach Norden, Richtung Montbéliard. Hier nun hat sich unser Begleiter endgültig entschieden: Er fliesst nach Westen Richtung L'Isle-sur-le-Doubs, Baume-les-Dames und Besançon. Eine Tagesetappe weiter erreichen wir Dole, unser erstes Ziel. Hier ist eine Heimreise über folgende Eisenbahnstrecken möglich:

 

  • Dole - Besançon / Besançon - Le Locle
  • Dole - Besançon – Belfort / Belfort - Mulhouse / Mulhouse - Basel
  • Dole - Morez (von hier mit dem Velo nach Prémanon - La Cure – Nyon!)


Wer den Doubs in seiner ganzen Länge befahren will, fährt von Dole aus noch eine Tagesstrecke weiter zum zweiten Ziel, nach Verdun-sur-le-Doubs. Dort ergiesst sich der Doubs in die Saône, und sein Wasser gelangt schliesslich über die Rhone ins Mittelmeer.

Heimreise: mit dem Velo weiter nach Chalon-sur-Saône. Von dort aus bieten sich folgende Eisenbahnstrecken an:

  • Chalon-sur-Saône - Dijon
  • Dijon - Dole (weiter vgl. oben)
  • Chalon-sur-Saône - Macon - Bourg-en-Bresse - Ambérieu - Bellegarde - Genève


Die täglichen Strecken der Velotour sind nicht alle gleich lang: Im oberen Teil des Doubs, wo die Gegend gebirgig, felsen- und waldreich ist, fällt die Tagesetappe etwas kürzer aus - vor allem zwischen Goumois und St-Ursanne. Die Wegstrecken sind hier beschwerlicher, und zudem ladet diese Gegend vermehrt zum Verweilen ein. Hier ist die Schönheit der Landschaft gross (Naturschutzgebiet!), und jede Wegbiegung deckt einen neuen Teil dieser Schönheit auf. Da lohnt es sich, langsamer zu fahren und zu geniessen.

Im unteren Teil der Reise, so ab Valentigney, ist ein forscheres Tempo eher angebracht. Hier ist die Umgebung prosaischer - wenn auch immer noch sehr reizvoll und voller Überraschungen! - und die Wege werden immer flacher.

Eine Ausnahme bildet die Tagesstrecke Baume-les-Dames - Besançon (35 km). Diese ist recht kurz, erlaubt uns dadurch etwas Erholung von der Vortagesetappen und vor allem die Besichtigung der Stadt Besançon, der Hauptstadt der Franche-Comté. Dieser schöne Ort schmiegt sich an die mit Befestigungsbauten gekrönten Burgfelsen und zeichnet mit ihren Gebäuden aus dem 16. Jh. anmutig die Windungen des Doubs nach.

Die Tagesetappen können verkürzt oder ausgedehnt werden, ganz wie es beliebt und immer entsprechend der jeweiligen Konstitution der Velotourenden. In den folgenden Streckenangaben sind die Ortschaften, die ein Hotel aufweisen, fett angegeben: Dies erlaubt das eigenständige Zusammenstellen der Tour.

1.Tag (ca. 55 km): Le Pont - Les Charbonnières - Mouthe - Les Villedieu - Rochejean - Labergement-Ste-Marie - St-Point-Lac - Les Grangettes - Port Titi
     Kartenausschnitt

2. Tag (ca. 50 km): Port Titi - Oye-et-Pallet - Pontarlier - Doubs - Arçon - Lièvremont - Montbenoît - Les Combes - Morteau - Villers-le-Lac (Saut du Doubs)
     Kartenausschnitt

3. Tag (ca. 55 km): Villers-le-Lac - Les Pissoux - Le Barboux - Grand'Combe-des Bois - Fournet-Blancheroche - Charquemont - Damprichard - Col de la Vièrge - Goumois
     Kartenausschnitt

4. Tag (ca. 35 km): Goumois - Clairbief - Soubey - St-Ursanne
     Kartenausschnitt

5. Tag (ca. 70 km): St-Ursanne - Ocourt - Glère - Vaufrey - St-Hippolyte - Villars-s/s-Dambjoux - Pont-de-Roide - Bourguignon - Mathay - Valentigney
     Kartenausschnitt

6. Tag (ca. 65 km): Valentigney - Audincourt - Voujeaucourt - Etouvans - St-Maurice-Colombier - Blussans - L'Isle-sur-le-Doubs - Mancenans - Soye - Pompierre - Clerval - Roche-lès-Clerval - Hyèvre-Magny - Baume-les-Dames
     Kartenausschnitt

7. Tag (ca. 35 km): Baume-les-Dames - Esnans - Ougney-Douvot - Deluz - Vaire-Arcier - Besançon
     Kartenausschnitt

8. Tag (ca. 65 km): Besançon - Velotte - Avanne-Aveney - Thoraise - Boussières - Osselle - Roset-Fluans - Fraisans - Rans/Ranchot - Our - Brevans - Dole
     Kartenausschnitt

9. Tag (ca. 65 km): Dole - Foucherans - Damparis - Tavaux - Molay - Champdivers - Longwy-sur-le-Doubs - Petit-Noir - Neublans - Fretterans - Charrette-Varennes - Varennes-sur-le-Doubs - Navilly - Mont-lès-Seurre - Charnay-lès-Chalon - Saunières - Verdun-sur-le-Doubs
     Kartenausschnitt

10. Tag (ca. 25 km): Verdun-sur-le-Doubs - Verjux - Gergy - Crissey - Chalon-sur-Saône
    
Kartenausschnitt

Foto-Impressionen

der Bahnhof von Le Pont
der Bahnhof von Le Pont
der Lac de Joux bei Le Pont
der Lac de Joux bei Le Pont
die Quelle des Doubs
die Quelle des Doubs
der junge Doubs
der junge Doubs
der Doubs bei Rochejean
der Doubs bei Rochejean
der Lac de Saint-Point bei Port Titi
der Lac de Saint-Point bei Port Titi
der Doubs in Pontarlier
der Doubs in Pontarlier
Veloweg Pontarlier-Gilley mit Blick auf den Doubs
Veloweg Pontarlier-Gilley mit Blick auf den Doubs
der Doubs bei Villers-le-Lac
der Doubs bei Villers-le-Lac
auf dem Col de la Vièrge
auf dem Col de la Vièrge
der Doubs bei Goumois
der Doubs bei Goumois
der Doubs vor St-Ursanne
der Doubs vor St-Ursanne
der Doubs bei St-Ursanne
der Doubs bei St-Ursanne
der Doubs vor Glère
der Doubs vor Glère
Doubs-Brücke bei Montjoie-le-Château
Doubs-Brücke bei Montjoie-le-Château
der Doubs in St-Hippolyte
der Doubs in St-Hippolyte
der Doubs in Montbéliard
der Doubs in Montbéliard
der Veloweg bei Schleuse am Doubs-Kanal
der Veloweg bei Schleuse am Doubs-Kanal
L'Isle-sur-le-Doubs
L'Isle-sur-le-Doubs
der Doubs bei Clerval
der Doubs bei Clerval
der Doubs bei Baume-les-Dames
der Doubs bei Baume-les-Dames
'Partageons la route' am Radweg E6
'Partageons la route' am Radweg E6
der Doubs bei Vaire-Arcier
der Doubs bei Vaire-Arcier
der Doubs vor Besançon
der Doubs vor Besançon
der Doubs in Besançon
der Doubs in Besançon
Burgruine am Doubs vor Thoraise
Burgruine am Doubs vor Thoraise
der Doubs nahe Osselle
der Doubs nahe Osselle
Doubs-Brücke in Dole
Doubs-Brücke in Dole
Doubs-Brücke bei Navilly
Doubs-Brücke  bei Navilly
Verdun-sur-le-Doubs
Verdun-sur-le-Doubs
Zusammenfluss von Doubs (rechts) und Saône
Zusammenfluss von Doubs (rechts) und Saône
Chalon-sur-Saône
Chalon-sur-Saône